Selbstbau

Arbeiten in luftiger Höhe

Gute Laune in luftiger Höhe

Vorbereitung für die Panels

Fast fertig!

Tankladung läuft...

Selbstbau: Kurz und knapp

Selbstbau auf den Punkt, respektive auf die Leinwand, gebracht. Das kurze Video zeigt Ihnen, was Selbstbau bedeutet. Sie trauen sich nicht zu, selber aufs Dach zu steigen? Auch dafür finden wir eine Lösung.

Selbst gebaut und deshalb günstig

Wie funktioniert der Selbstbau in finanzieller Hinsicht?

Sie möchten eine PV-Anlage bauen mit folgenden technischen Eckpunkten:

10

kWp

Leistung

10’000

kWh / Jahr

Ertrag

50

m2

Fläche

52

Std.

Arbeitsaufwand (exkl. Ihre eigene Leistung)

13’000

CHF

Kosten (bei vollständiger Abarbeitung der aufgelaufenen Selbstbauer-Stunden)

Sie bauen die PV-Anlage mit der ERW, wobei in diesem Beispiel zwei Genossenschafter je zwei Tage à 8.5h auf Ihrem Dach mithelfen. Angeleitet werden Sie von einem erfahrenen PV-Planer/Projektleiter. Die von den zwei Genossenschaftern geleisteten 34 Stunden sowie die vorgeschriebenen fünf Stunden für die Einarbeitung werden Ihrem Stundenkonto belastet.

Der Abbau Ihres Stundenkontos erfolgt innerhalb der nächsten zwei Jahre. Falls Sie Ihre Stunden nicht abarbeiten können oder möchten, verrechnen wir Ihnen pro geschuldete Stunde CHF 70.

Die Projektleiterstunden werden Ihnen nach dem effektiven Aufwand verrechnet, wobei die ersten acht Projektleiterstunden zu CHF 105 verrechnet und nicht abgearbeitet werden können. Die zusätzlichen Projektleitungsstunden werden ebenfalls zu einem Stundensatz von CHF 105 verrechnet, können jedoch, im Gegensatz zu den ersten acht Stunden, mit einem Stundenfaktor von 1.5 abgearbeitet werden.

Der Projektleiter hat in diesem Beispiel 18 Stunden für Ihre PV-Anlage gearbeitet. Die ersten 8 Stunden (nicht abarbeitbar) werden Ihnen zu einem Stundensatz von CHF 105 verrechnet. Die übrigen 10 Stunden können Sie entweder ebenfalls bezahlen oder mit dem Faktor 1.5 abarbeiten. Abarbeiten bedeutet in diesem Fall also 15 Stunden (10h x 1.5).

Rechnungsbeispiel für die geleisteten Stunden

Entscheiden Sie sich dafür, sämtliche angefallenen Stunden abzuarbeiten, werden Ihrem Stundenkonto in diesem Beispiel folglich 34 Stunden für die beiden Genossenschafter, 5 Stunden für die Einarbeitung plus 15 Stunden für den Projektleiter belastet. Total arbeiten Sie also 54 Stunden auf anderen Dächern mit, wofür Sie zwei Jahre Zeit haben.

Smarte Steuerung: Visualisierung des Eigenverbrauchs

Mit einem intelligenten Strommanagement optimieren Sie Ihren Energieverbrauch mit dem Ziel, den Eigenverbrauch zu maximieren. Mittels App steuern Sie Ihre Geräte einzeln und erreichen damit eine verbesserte Energienutzung. Ihr Stromverbrauch sinkt, was einerseits gut für die Umwelt ist und andererseits Ihre Stromrechnung senkt. Die Visualisierung Ihres Stromverbrauchs zeigt jederzeit, wieviel Strom Sie gerade produzieren, wie viel Sie selbst verbrauchen oder wie viel Sie wieder ins Stromnetz zurück speisen. Anhand der Monats- und Jahresübersicht können Sie zudem jederzeit Vergleiche ziehen.

 

„Unser Batteriespeicher macht uns im Sommerhalbjahr
unabhängig vom EW, super
! Den Eigenverbrauchs-Anteil konnten wir damit massiv erhöhen, das heisst, wir verkaufen deutlich weniger Strom ans EW.“
P. Schmid